Willkommen bei lokal.digital!

Die Einrichtung Digitaler Knotenpunkte ist eines der zentralen Vorhaben des Digitalisierungsprogramms in Schleswig-Holstein. Es sollen Orte entstehen an denen Bürger zusammenkommen können, um neue Technologien auszuprobieren und sich auszutauschen. Da viele analoge Prozesse durch die Digitalisierung abgelöst werden, ist die Notwendigkeit entstanden, lokale Anlaufstellen zu schaffen, an denen wichtige Infrastrukturen und Kompetenzen vorgehalten werden. Diese Orte sind die Digitalen Knotenpunkte.

Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Hostein startet im Sommer 2018 in Lauenburg, Meldorf und Oldenburg das Projekt lokal.digital.

 

 

Meldorf

lokal.digital Meldorf
Sie finden uns in der Roggenstraße 3, in der Fußgängerzone gleich beim Südermarkt. Tel.:  04832 6029345, Mail: lokal.digital@vhs-dithmarschen.de

Öffnungszeiten:

Dienstag       
13.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch
09.30 – 14.00 Uhr
Donnerstag
13.00 – 18.00 Uhr
Freitag
09.30 – 14.00 Uhr

Unsere aktuellen Veranstaltungen


Wir bieten regelmäßig Vorträge und Workshops zu digitalen Themen an,
diese Veranstaltungen sind ohne Anmeldung und kostenlos.

15. Januar 2019,  19.00 Uhr
„LAN-Party – Wie geht das?“
Janik Schewe und Ramon Schönke

13. Februar 2019,  16.00 – 18.00 Uhr
Treffpunkt für LINUX-Fans
Sie sind LINUX-Anwender und möchten sich mit anderen Anwendern vor Ort austauschen oder einfach mal mehr über LINUX erfahren?
Treffpunkt mit Hans-Werner Hoppe

13. Februar 2019, 19:00 Uhr
Kann ich meinem Handy trauen? Android Smartphones sicher nutzen
Werkzeuge und Strategien, um sich gegen unerwünschte Datensammler auf dem Android-Smartphone zur Wehr zu setzen.
Google hat mit Android das am weitesten verbreitete Smartphone-Betriebssystem geschaffen. Doch wie so oft ist das kostenlose System nicht ohne Eigennutz entstanden: Informationen über die Nutzerinnen und Nutzer wandern in großen Mengen zu Google und anderen Unternehmen, oftmals ohne, dass es ihnen bewusst ist. Auch Daten Dritter – von Freunden, Kollegen oder Kunden – sind betroffen. Die Veranstaltung soll Interessierten einerseits Informationen über den Datenhunger von Android liefern, andererseits die Werkzeuge und Strategien an die Hand geben, sich dagegen zur Wehr zu setzen. Dabei liegt der Fokus auf Maßnahmen, die ohne Vorkenntnisse und Risken umgesetzt werden können.
Christian Krause, Datenschutzzentrum SH

28. Februar 2019, 19:00 Uhr
Cloud Dienste:  Die Datenwolke
Der Begriff wird in den Medien immer öfter genannt oder beworben. Doch was ist eigentlich diese Cloud, die in Deutschland auch umgangssprachlich Datenwolke genannt wird? Wie funktionieren die viel beworbenen Dienste und was brauche ich, um eine Datenwolke zu nutzen?
Dieser Abend beleuchtet neben den verschiedenen technischen Funktionen und Angebote der verschiedenen Dienste auch das Stichwort Datensicherheit sowie die Frage, ob man überhaupt eine Datenwolke benutzen muss.
Arndt Hauerken, OKWK

14. März 2019, 19.00 Uhr
Kohleausstieg statt Klimakrise: es schlägt 1,5 vor 12!
Verfolgen Sie die Veranstaltung hier bei uns im Live-Stream
Veranstaltung im Rahmen von #smartdemocracy – eine bundesweite Reihe des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) zu Digitalisierung und Gesellschaftspolitik in Kooperation mit dem WWF
Live-Stream aus Berlin-Neukölln

21. März 2019, 18.00 Uhr
ALGORITHMEN – oder was weiß Google über mich?
Johannes Karstens, Offener Kanal Schleswig-Holstein

27. März 2019, 19.00 Uhr
Plastik im Meer – Wie stoppen wir die Plastikflut?
Verfolgen Sie die Veranstaltung hier bei uns im Live-Stream
Veranstaltung im Rahmen von #smartdemocracy – eine bundesweite Reihe des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) zu Digitalisierung und Gesellschaftspolitik in Kooperation mit dem WWF
Live-Stream aus der VHS Bayreuth

Bereits stattgefunden haben:

Wie kann neues Arbeiten in innovativen gemeinsamen Arbeitsräumen auf dem Land funktionieren?
Ulrich Bähr, Heinrich-Böll-Stiftung

Social Media für Unternehmen -Facebook & Co
In diesem Vortrag erhalten Sie eine Übersicht zu den wichtigsten Social Media Kanälen. Welcher Kanal ist für wen sinnvoll? Und welche Vorteile habe ich als Unternehmen, wenn ich in den sozialen Medien vertreten bin?
Tanja Weinekötter, Marketing + Event Support

Wie Sie einen erfolgreichen Google-Eintrag für Ihr Unternehmen erstellen
Warum brauche Ich einen solchen Eintrag? Was muss Ich beachten? Erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie sich einen eigenen Google-Eintrag für Ihre Unternehmen erstellen.
Tim Christiansen – WebCoast.media

Selbständiges Wohnen im Alter
Motiviert durch den demographischen Wandel, eine verlängerte Lebensdauer und dem Wunsch der Senioren nach selbstständigem Wohnen, hat sich der BereichAAL(AmbientAssistedLiving) in den letzten Jahren entwickelt. AAL beschäftigt sich wie SmartHome mit dem Thema der Automatisierung im eigenen Zuhause, ist jedoch an der immer wachsenden Zielgruppe der Senioren orientiert.
Welche Bedürfnisse haben ältere Menschen und welche Anforderungen stellen Sie dementsprechend an die Produkte? Wie gut werden diese Anforderungen bei den jeweiligen Produkten umgesetzt, um eine hohe Bedienfreundlichkeit und User Experience zu sichern?

Mit Positiv- und Negativ-Beispielen soll das Thema AAL von allen Seiten beleuchtet werden, um die Chancen und Herausforderungen zu erkennen, die dieses sehr aktuelle Thema mit sich bringt
Thorsten Wilhelm, eresult GmbH


Erstellen von eigenen Plätzchen-Ausstechformen am 3D-Drucker
Kreieren Sie Ihre eigene Ausstechform mit Hilfe einer Software und drucken Sie dies am 3D-Drucker aus!
Stefan Zier und Andrea Beeck, lokal.digital Meldorf

Handy, Internet & Co
Wie nachhaltig ist der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien?
Im privaten und geschäftlichen Umfeld gewinnt die Digitalisierung immer mehr an Bedeutung. Aber führt uns die Vernetzung von Menschen, Maschinen und Produkten in eine verheißungsvolle nachhaltige Zukunft?  Oder stoßen wir mit den gepriesenen Technologien noch schneller an planetare Grenzen? Ein Überblick zu den positiven und negativen ökologischen, sozialen sowie wirtschaftlichen Wirkungen.
Karsten Zimmermann, Nachhaltigkeitsbeauftragter der Stadt Meldorf